Böhmermann will Auskunft von Merkel zu „Schmähgedicht“

Bild:  Wikimedia Commons/Jonas Rogowski  CC-BY-SA-3.0

Jan Böhmermann verlangt Auskünfte der Bundesregierung zur internen juristischen Bewertung seiner umstrittenen "Schmähkritik" am türkischen Präsidenten Erdogan. Deshalb unterstützt er eine laufende Informationsklage des Tagesspiegels und erklärt für diesen konkreten Fall den Verzicht auf seine gesetzliche Unschuldsvermutung, die einer Freigabe bisher entgegenstand.

Böhmermann, der in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" Spottverse auf Erdogan vorgetragen hatte, sehe hier ein "klares Überwiegen des Auskunftsanspruchs" gegenüber seinen Belangen aus der Menschenrechtskonvention, erklärte sein Anwalt Christian Schertz gegenüber dem Tagesspiegel.

No comments yet.

Leave a Reply