Budget für 2017: Offiziell super tolle heile Welt in Dubai

Dubai hat für 2017 seine Budgetplanung veröffentlicht. Mal wieder überrascht man die Weltöffentlichkeit damit, dass der Staat doch tatsächlich im Großen und Ganzen seine Einnahmen und Ausgaben in einer Art Balance halten kann. Wie macht man das bloß, bei dem gigantischen Infrastrukturapparat? Die Staatsausgaben sollen nächstes Jahr bei 47,3 Milliarden Dirham (12,3 Milliarden Euro) liegen. Kommt man damit wirklich hin? Das sind 2,6% mehr als 2016, und geplant ist eine Lücke zu den Einnahmen (Haushaltsdefizit) von gerade mal 2,5 Milliarden Dirham (650 Millionen Euro). Das wäre ein Defizit von 5%. Gut, da spielt man in einer Liga mit den USA und anderen westlichen Staaten, wenn die Zahlen denn wirklich stimmen. Aber was soll´s, man wird denken ja die Araber, die haben ja sowieso Öl ohne Ende. Wir hatten das Thema schon mehrmals angesprochen. Heute sieht man es wieder mehr als deutlich, dass Dubai eigentlich schon auf dem Trockenen sitzt. So verkündet man aktuell, dass die Einnahmen im Jahr 2017 nur noch zu 6% aus Ölverkäufen stammen sollen. 16% werden als Zoll-Einnahmen stammen, und 76% aus staatlichen Gebühreneinnahmen. Wir alle kennen den gigantischen Zirkus (im positiven Sinne), der in Dubai veranstaltet wird. Wohin man guckt, auch nach der Finanzkrise wächst…

Quelle: Finanzmarktwelt
Budget für 2017: Offiziell super tolle heile Welt in Dubai

No comments yet.

Leave a Reply