Der LKW war es!

Wie in der FAS an der Konstruktion gearbeitet wird, dass der Terroranschlag von Berlin nichts, aber auch gar nichts  mit der politischen Verantwortung für die Einwanderungspolitik zu tun hat. Der Schuldige ist der LKW und ein paar dumme Polizeibeamte im höheren Dienst. Was schreibt man eigentlich zu Weihnachten? Ein altes journalistisches Problem – alle Problem ausblenden, weil alles so dolle lieb sein soll zum Christkind? Dieses Jahr geht das nicht. Und so ist die FAS im politischen Teil prallvoll mit Wirklichkeit, die unvermeidlich ins Blatt drängt. Es geht um viel Kleinklein. Wer was wann in den Sicherheitsbehörden falsch gemacht hat, und ja: Da ist viel schief gelaufen. Es wurde sauber ausrecherchiert und offenbart ein eklatantes Versagen der Behörden. Aber vielleicht ist die Wirklichkeit eine andere? Vielleicht sind die Behörden nur so, wie sie sein sollen, nach den Vorstellungen der politischen Obrigkeit – und deshalb wird die Krise auch nicht damit zu beheben sein, ein paar Verwaltungsbosse abzuschießen. Denn es zeigt sich jene seltsame Lähmung, die so grausig am Tag des Weihnachtsmarkt-Attentats zu beobachten war. Lange, viel zu lange klammerten sich die (deutschen) Berichterstatter an die Version „Unfall“. Es kommt ja so häufig vor, dass ein Schwerlastzug in innenstädtische Partys rauscht.…

Quelle: Tichys Einblick
Der LKW war es!

No comments yet.

Leave a Reply