Ich habe keine Angst mehr.

In Berlin wurden gestern zwölf Menschen brutal ermordet. Sie wollten mit Freunden noch schnell auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein trinken. Vielleicht ein Geschenk kaufen. Oder gar einen Flirt mit der neuen Kollegin wagen? Dann kam der Mann im LKW und tötete sie. Diese zwölf Menschen kehren heute nicht zurück zu ihren Familien. Sie liegen in Kühlhäusern. Werden bald eingeäschert, oder begraben.

Irgendwo in Berlin sitzen jetzt andere Menschen und weinen um sie. In der Charité liegen dutzende Schwerverletzte. Kann man es »Glück« nennen, was sie hatten? Ihr Leben wird nie wieder dasselbe sein, selbst wenn sie vollständig genesen – was wir ihnen so sehr wünschen! Das »Verbrechen« dieser Menschen war, den Montagabend genießen zu wollen. Im Moment sein. Mensch sein. Das war alles. Dann kam der Mörder…

Quelle: Tichys Einblick
Ich habe keine Angst mehr.

No comments yet.

Leave a Reply