Sind Migranten ebenso kriminell wie Deutsche?

Seit der Silvesternacht 2015 entstanden in Deutschland zwei unterschiedliche, scheinbar unvereinbare Ansichten zur Kriminalität von Migranten. Aus sehr verschiedenen Motiven jonglieren beide Lager mit Vermutungen, Argumenten, Zahlen und Statistiken. So beispielsweise spricht eine Seite von Einzelfällen, wenn Migranten Straftaten begehen, während die andere Seite diese Einzelfälle summiert und aggregiert auf einer Deutschlandkarte darstellt. Die Neigung zu Sexualdelikten von Migranten aufgrund ihrer kulturellen und religiösen Prägung wird thematisiert, während umgekehrt auf hohe Dunkelziffern in deutschen Familien und auf Volksfesten verwiesen wird.

Derartig geäußerte Vermutungen und Zahlenspielereien sind nicht besonders hilfreich, wenn man eine Abweichung vom Normalzustand identifizieren, als Problem erkennen und als solches lösen möchte. Die polizeiliche Kriminalstatistik der Bundesrepublik Deutschland als Jahrbuch 2015 bietet auf knapp 400 Seiten eine umfangreiche, verlässliche und belastbare Datenbasis zum Kriminalitätsverhalten der Einwohner Deutschlands. Wie kriminell verhalten sich Migranten im Verhältnis zu anderen Gruppen? Im Folgenden werden ausgewählte Segmente der BKA-Statistik zur Beantwortung dieser Frage herangezogen. Zunächst wird das Verhalten über alle Straftatbestände hinweg interpretiert, dann der gesellschaftlich besonders sensible Bereich der Sexualdelikte. Abschließend wird die Analysemethode erklärt, um die getroffenen Aussagen nachvollziehbar darzustellen…

Quelle: Tichys Einblick
Sind Migranten ebenso kriminell wie Deutsche?

No comments yet.

Leave a Reply