Wachsamkeit, Skepsis und vor allem Gelassenheit

Weihnachten ist vorbei, das neue Jahr hat noch nicht begonnen. “Zwischen den Jahren” – das ist die Zeit der Rück- und Ausblicke und der guten Vorsätze für das neue Jahr. Wohl keiner hat es je geschafft, zwölf Monate lange nach den selbst aufgestellten Grundsätzen zu leben. Aber es hat noch niemandem geschadet, darüber nachzudenken, was er selbst im nächsten Jahr anders und besser machen könnte. Hier also ein paar Vorschläge für gute Vorsätze.

1. Wachsam und wehrhaft sein Islamistische Terroristen haben uns den Krieg erklärt. Nach den Morden am Breitscheidplatz muss selbst der Friedfertigste merken, dass im Namen Allahs unter uns lebende Killer sich nicht dafür interessieren, ob wir Verständnis für sie haben oder nicht. Sie wollen töten, weil sie uns hassen: unseren Lebensstil, unsere Freiheiten, unseren Rechtsstaat, unsere Demokratie. Im Namen ihrer verqueren, pseudoreligiösen Ideologie ergötzen sie sich am Tod anderer. Da bekommt der Begriff “wehrhafte Demokratie”, der sich einst auf den Kampf gegen Anti-Demokraten im Innern bezog, eine neue Bedeutung…

Quelle: Tichys Einblick
Wachsamkeit, Skepsis und vor allem Gelassenheit

No comments yet.

Leave a Reply