Antarctic Terrorist – Martin Szwed bei SteinZeit

Die Sterblichkeit durch eine Krebsdiagnose mit nur 24 Jahren vor Augen gesetzt bekommen, beschloss Martin Szwed das zu machen, was den wenigsten Menschen gelingt: er fing an sein Leben zu Leben. Durch die zunehmenden Einschränkungen die der Krebs mit sich brachte waren schwere Kletterrouten und -projekte nicht mehr realisierbar. Dafür eröffnete sich ein völlig neues Feld, das Höhenbergsteigen. Sein Ziel wurde ziemlich schnell klar, die ganze Welt sehen, bevor das Leben endet. Für einen Alpinisten ist dieses Ziel die "seven summst", die 7 höchsten Gipfel der sieben Kontinente. Mittlerweile konnte Martin 6 von 7 Gipfel erreichen, im April 2018 steht der Mt. Everest als letzter an.

Mehr Informationen finden sie auf: NuoViso.TV

 

No comments yet.

Leave a Reply