Mainz FREE-TV • SHORT CUT: „Lügenpresse“ ist noch geschmeichelt • Ukraineberichterstattung 2014

In dieser Folge von "SHORT CUT" bei Mainz FreeTV geht es um das Thema, ob der Begriff" "Lügenpresse" überhaupt ausreichend ist, wenn man sich zwei Vorfälle aus der Ukraine-Berichterstattung nochmals vor Augen führt, bei der nachweislich und vor allem BOSHAFT und eindeutig nicht nur gelogen wurde, sondern geradezu perfide inszeniert und anschliessend propagandistisch die manipulierte Information instrumentalisiert wurde um ganz klar politische vorgefasste Prozesse zu begünstigen und zu befördern. Wird hier der Begriff "Lüge" noch dem gerecht, was hier eindeutig hinter den Vorgängen, die auch niemals im Mainstream richtiggestellt wurden, zu erkennen ist. Auch eine Gleichschaltung der Massenmedien tritt hier offen zu Tage. Am Ende standen Sanktionen, Eskalationen und Krieg mit tausenden Toten. Wann wird aus "Lüge" ein Verbrechen und ist hier nicht sogar im besten Doppelsinne von Kapitalverbrechen auszugehen … Ich denke: JA! Aber belehrt mich gerne eines Besseren. Diese Dinge hier dürfen nicht in Vergessenheit geraten, denn hier zeigt sich, FAKTISCH belegbar, die hässliche Fratze der (KRIEGS-) PROPAGANDA "vor unserer eigenen Haustür", ja in unserm trauten Heim, in Form von Fernsehen und Zeitungen, die wir für unabhänig und frei halten und uns auf sie verlassen sollen/wollen. Doch hier sind zwei belegte und bewiesene Fälle von schlimmer, boshafter und bewusster LÜGE, doch die Gegenwart schweigt weiterhin dazu …
 

No comments yet.

Leave a Reply